123recht.net: Ein Mann, ein Wort

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

123recht.net berichtet über die Gesellschaftsfähigkeit der öffentlichen Lüge. Gab es einst das „Manneswort“ und den formlosen Vertragsschluss unter ehrbaren Kaufmännern – gebaut auf Vertrauen, Verlässlichkeit, Redlichkeit und Fairness – sei die öffentliche Lüge fester und akzeptierter Bestandteil des heutigen gesellschaftlichen Lebens geworden. Ehrenmänner und -frauen sehe man heute selten. Geplapper, schamlose Lügen und leere Worte bestimmen die mediale Gesellschaft. So stelle sich letztlich die ernste Frage nach dem Wert des gesprochenen Wortes.

Zum Artikel