Bild Online: Reden wir doch mal über Moral

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Bild Online berichtet von einer Konferenz der Wochenzeitung „Die Zeit“, die im Neuen Schloss in Stuttgart stattfand und der Frage nach der moralischen Verantwortung von Unternehmern nachging. Daimler-Vorstandschef Dieter Zetschke habe erklärt, dass Unternehmensgewinne nicht unmoralisch seien, da sie für die Entwicklung der Gesellschaft essenziell seien. Moral bedeute für ihn, sich anständig zu verhalten, auch wenn keiner hinsehe. Der moralische Grundsatz des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann betone das Einhalten von Regeln, die sich auf eine gemeinsame Ethik und Moral stützen. Dies  betreffe unter anderem das Zahlen von Steuern. Für Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn haben Märkte an sich keine Moral. Staat und Öffentlichkeit müssen daher ideologische Grenzen und Rahmenbedingungen setzen. Der Unternehmer müsse so handeln, dass er wolle, dass alle so handeln wie er und er solle nichts versprechen, was er nicht einhalten könne.

Zum Artikel