dpa/Divers: Oppermann kritisiert ‚Gehälterexzesse‘ bei Managern

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Thomas Oppermann, Fraktionschef der SPD, kritisiert „Gehälter-Exzesse“ in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft und identifiziert diese als einer der Gründe dafür, dass viele Bürger „unser Gemeinwesen als ungerecht empfinden.“ So fordert der Politiker unter anderem die Steuervergünstigungen für Topmanager zu kürzen. Zudem gelte es, bei der Vereinbarung von Vorstandsgehältern „mehr Augenmaß“ zu wahren. Im gleichen Artikel zitiert die dpa den scheidenden Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo: „Die Spitzen der Wirtschaft sind sich bewusst, dass die VW-Abgasaffäre und andere Vorkommnisse an ihrem öffentlichen Ansehen nagen.“ Er sei aber der festen Überzeugung, dass „99 Prozent der Manager und Ingenieure dem Prinzip des ehrbaren Kaufmanns folgen“.

Den gesamten Artikel finden Sie u.a. hier:

http://www.handelsblatt.com/wirtschaft-handel-und-finanzen-oppermann-kritisiert-gehaelterexzesse-bei-managern/19176638.html