Fuldaer Zeitung: Ehrbarer Kaufmann mit Zukunft

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Die Fuldaer Zeitung berichtet über den Festvortrag von Christoph Lütge, Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsethik an der TU München, in der Christuskirche zum Thema Moral in der Marktwirtschaft. Nach dem klassischen Leitbild des ehrbaren Kaufmannes, das sich im Mittelalter herausgebildet habe, solle man mit Anstand und Klugheit handeln, diskret und aufrichtig sein, und sich durch Einsatzbereitschaft auszeichnen. Dieses Leitbild halte Lütge für eine ethische Kategorie der Vormoderne. Die traditionelle Forderung, die eigenen Interessen zurückzustellen, funktioniere nicht im Wettbewerb. Lütge fordere stattdessen die Verankerung der Moral in die Spielregeln des Marktes, die zu setzen Aufgabe des Staates sei.

Zum Artikel