Hamburger Abendblatt: Nächster Rückschlag für die Kammer

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Pressespiegel

Hamburger Abendblatt: Nächster Rückschlag für die Kammer

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, ist die Handelskammer Hamburg mit ihrem Reformantrag bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord gescheitert. Nun drohe die Kammer die IHK Nord zu verlassen, da die Kosten für die Mitgliedschaft zu hoch seien. Laut Präses Tobias Bergmann werde die Kammer die Kündigung allerdings zurücknehmen, sollten die gewünschten Reformen umgesetzt werden. Das Vorgehen der Hamburger Kammer sei bei Unternehmern und anderen Kammern auf Kritik und Unverständnis gestoßen. Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns (VEEK), aus der im Jahr 1665 die Vorläuferin der heutigen Kammer (Commerz-Deputation) hervorgegangen sein, strebe eine Loslösung von der Handelskammer an. „Wir haben für uns beschlossen eigenständiger zu werden“, so Gunter Mengers, Vorsitzender der VEEK.