Hamburger Abendblatt: Tacheles im Freundeskreis

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Pressespiegel

Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass Nikolaus W. Schües im Rahmen eines Dinners des Freundeskreises der Elbphilharmonie, dem er vorsitzt, scharfe Kritik an Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz geübt hat. Schües habe öffentlich beanstandet, dass das Bauprojekt zu langsam voranginge; Scholz habe in einer freie Rede die Kritik mit dem Hinweis auf die eisernen Regeln seiner Haushaltspolitik zurückgewiesen. Der Bürgermeister könne jedoch nicht immer reagieren, zum Beispiel bei der „Versammlung des Ehrbaren Kaufmanns“, wo der Senat am Silvestertag die Kritik des Kammer-Präses traditionell umkommentiert lassen müsse. Bis auf eine Ausnahme mit Ole von Beust, der eine Beschwerde im Hamburger Abendblatt als „taktlos“ bezeichnet habe, funktioniere dies immer mit Anstand.

Zum Artikel