Hamburger Abendblatt/Diverse: Chefin der Handelskammer verdient deutlich mehr als geplant

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Hamburger Abendblatt/Diverse: Chefin der Handelskammer verdient deutlich mehr als geplant

Das Hamburger Abendblatt berichtet über erneute Kritik an der Handelskammer, die sich in der Hamburger Wirtschaft rege. Nach der Veröffentlichung des Gehaltes der neuen Hauptgeschäftsführerin der Handelskammer, Christi Degen, gehe es Kritikern um ein gebrochenes Wahlversprechen der Kammer-Rebellen. Während des Wahlkampfes habe der heutige Präses Tobias Bergmann von einem Gehalt von 150 000 Euro gesprochen. Christi Degen verdiene nun 192 000 Euro im Jahr. „Damit ist neben der Abschaffung der Pflichtbeiträge ein zweites zentrales Wahlversprechen nicht eingehalten worden“, so Christian Koopmann, unabhängiges Mitglied des Kammer-Plenums und Vorsitzender der Vereinigung Hamburger Schiffsmakler.