Handelsblatt: „Zwei Millionen soll ein Manager ruhig kriegen“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Im Handelsblatt sprechen Redakteur Benjamin Wagener und Notker Wolf, Abtprimas der Benediktiner, über angemessene Manager-Gehälter, sozialen Ausgleich und Moral am Arbeitsplatz. Dabei wirbt Abtprimas Wolf für die Mechanismen des Markts.

„Passen Wirtschaft und Moral überhaupt zusammen?“, fragt Wagener den Abtprimas. Wolf antwortet: „Moral muss die Wirtschaft ergänzen. Ich muss wirtschaften, um mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu überleben. Auf der anderen Seite darf die Aussicht auf Gewinn nicht vom Risiko getrennt werden, sodass wenige Leute die Millionen abschöpfen, mögliche Verluste aber von der Allgemeinheit getragen werden”. Das bedeute nicht, „dass derjenige, der Verantwortung trägt, keinen ordentlichen Lohn“ erhalten soll.

Dieser Artikel war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung online nicht verfügbar.