Handelszeitung: Hybris der Supermänner

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Die Handelszeitung berichtet von problematischen Entwicklungen im Berufsbild des Managers, das in den letzten 20 Jahren von Gewinnmaximierung ohne Rücksicht auf Ethik und Moral geprägt worden sei. Laut Professor Markus Huppenbauer, Wirtschaftsethiker an der Universität Zürich, beeinflusse der Erfolg die moralische Sensibilität vieler Manager, die aufgrund ihrer Leistungen meinen, dass für sie eine Sondermoral gelte. Anstatt Kritikpunkte aufzuzeigen verherrliche die Öffentlichkeit die Rolle des modernen, elitären Managers.

Der Artikel war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung online nicht verfügbar.