Main-Echo: Plädoyer für den ehrbaren Kaufmann

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Main-Echo berichtet vom Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg auf dem der neue Hauptgeschäftspräsident Andreas Freundt von Kammerpräsident Martin Suffel vorgestellt wurde. In seiner Rede bedauere Suffel, dass sich Finanz- und Realwirtschaft entfremdet haben, und betone, dass Unternehmer sich auf das Leitbild vom ehrbaren Kaufmann rückbesinnen sollen. Es ginge dabei nicht nur um Spenden, Stiften und Sponsoring, sondern vielmehr um ehrbares Handeln im wirtschaftlichen Kerngeschäft.

Der Artikel war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung online nicht verfügbar.