Stuttgarter Zeitung: Der Fall Hoeneß wirft Führungsfragen auf

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Die Stuttgarter Zeitung berichtet über das Glaubwürdigkeitsproblem mehrerer Vorstandschefs von DAX-Konzernen, die im Aufsichtsrat von FC Bayern München sitzen und an dem FC Bayern Präsidenten und Steuersünder Uli Hoeneß festhalten. Während in DAX-Konzernen strenge Compliance-Richtlinien gelten, habe sich die Bayern AG keine eigenen Compliance-Regeln gegeben. Mit ihrem Festhalten an Hoeneß hätten die Topmanager ein fatales Signal an die eigene Belegschaft gesendet und mit zweierlei Maß gemessen, kritisiert Matthias Fifka, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Cologne Business School.

Der Artikel war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung online nicht verfügbar.