Süddeutsche Zeitung: Ehrbare Kaufleute

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht ein Interview mit Christine Unzeitig, stellvertretende Vorsitzende des IHK-Gremiums und Dachauer CSU-Stadträtin, zur neuen IHK-Kampagne „Den Ehrbaren Kaufmann leben“. Frau Unzeitig sei trotz negativer Schlagzeilen zur Unternehmensführung größerer Konzerne überzeugt, dass es den ehrbaren Kaufmann noch gebe. Er übernehme Verantwortung in der Gesellschaft, sei loyal gegenüber seinen Mitarbeitern, verlässlich gegenüber Kunden und Lieferanten, und halte Treue, Wertschätzung und Nachhaltigkeit hoch. Die IHK stelle dieses Leitbild nun wieder in den Vordergrund, da es durch die Wirtschaftskrise und eine Verschiebung des Verhältnisses zwischen Arbeitgeber und –nehmer an Bedeutung gewonnen habe.

Der Artikel war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung online nicht verfügbar.