Jubiläum in der Elbphilharmonie

Jubiläumsgala der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V.

Große Gala in der Elbphilharmonie: VEEK feierte 500-jähriges Jubiläum

Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. (VEEK) ist heute mit rund 1.200 Mitglieder die vermutlich größte werteorientierte Wirtschaftsvereinigung Europas. Am Abend des 12. Oktobers feierte die Hamburger Institution ihren 500. Geburtstag: Rund 2.000 Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik trafen sich am Abend im Großen Saal der Hamburger Elbphilharmonie, um unter dem Motto „500 Jahre WERTEorientiertes Netzwerk in Hamburg“ das Jubiläum zu begehen. Gunter Mengers, Vorsitzender der VEEK: „Wir können auf einen jahrhundertealten Zusammenhalt der Hamburger Kaufleute zurückschauen. Doch unser Blick ist vor allem in die Zukunft gerichtet: Wir nehmen das 500-jährige Jubiläum zum Anlass, auch zukünftig wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen als Chance zu begreifen und gemeinsam zu meistern.“

Moderator des Abends, bei dem u. a. das Ensemble Resonanz, Soulful Music, die Söhne Hamburgs, der Kabarettist Sebastian Schnoy und das Bundesjugendballett auftraten, war Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblatts. Bürgermeister Olaf Scholz betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Vereins für die Stadt Hamburg: „Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns steht für das, was Hamburg groß und weltbekannt gemacht hat: Das Bekenntnis zu Internationalität und Freihandel sowie die Verantwortung für eine an Weltoffenheit und Ehrbarkeit orientierte Wirtschaftsordnung. Wir feiern heute einen Verein mit 500 Jahren Tradition, dessen Arbeit stets auf die Zukunft ausgerichtet ist.“

Gäste des Abends waren u. a. Michael Otto (Otto Group), die Haspa-Vorstände Harald Vogelsang und Frank Brockmann, Ludwig Görtz (Görtz), Nikolaus H. Schües (Reederei F. Laeisz) sowie Hans-Jörg Schmidt-Trenz, der ehemalige Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg und Präsident der HSBA Hamburg School of Business Administration.

 

Die Fotos des Abends werden wir demnächst hier veröffentlichen.

 

Über die VEEK:
1517 wurde die VEEK zur Verteidigung des freien Handels gegen äußere Feinde und für die Ordnung in den eigenen Reihen gegründet. Hinzu kam die Schaffung von Einrichtungen, die dem kaufmännischen Geschäftsverkehr dienten, wie etwa die Gründung der Börse im Jahre 1558 und wenig später die Organisation eines eigenen Boten- und Postwesens. Zunehmende Bedeutung erlangte ferner die Vertretung der Interessen der Kaufmannschaft gegenüber dem Stadtregiment. Die Bezeichnung „Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns” zeugt von dem Selbstbewusstsein der Kaufmannschaft gegenüber einem „Ehrbaren Rat” der Stadt. Hieraus rührt auch die Jahresschlussveranstaltung der heute mehr als 1.200 Mitglieder starken Gemeinschaft, zu der am letzten Arbeitstag des Jahres regelmäßig mehr als 2.000 Gäste kommen.

Unsere Partner und Unterstützer