Kooperationen

VEEK DIVERSITY HUB

Im Jahr 2019 wurde der VEEK DIVERSITY HUB gegründet. Geleitet von der VEEK Diversity-HUB Sprecherin, Frau Rena Bargsten, haben sich rund 20 Vertreterinnen aus Institutionen, die sich u.a. für Frauen in der Wirtschaft einsetzen, zusammengefunden. Das VEEK-Leitbild stellt hierbei die Schnittmenge mit allen Teilnehmerinnen und Kooperationspartnern dar: Vom Selbstverständnis als Mensch, zum Selbstanspruch als Mitglied der Gesellschaft, bis zur Selbstverpflichtung als Unternehmer/in und Manager/in.

Ein erklärtes Ziel ist es, Frauen in der Hamburger Wirtschaft eine größere Stimme zu verleihen. Bei einem Treffen am 28. August 2019 mit Herrn Senator Westhagemann erhielt der VEEK DIVERSITY HUB Gelegenheit, seine Anliegen auch an die Politik zu adressieren.



Hamburg School of Business Administration

Mit der Hamburg School of Business Adminstration gGmbH (HSBA) verbindet uns nicht nur die bereits seit langem bestehende Unterstützung der Studiengänge Global Management and Governance, Executive MBA Honorable Leadership und Corporate Management, sondern auch das Mentorenprogramm zwischen den VEEK-Mitgliedern und den HSBA-Studenten sowie die HSBA Summer School und der HSBA Accelerator. Seit 2018 sind wir außerdem mit 8 % Mitgesellschafter der HSBA.



Stiftung Hamburger Hilfsspende

Mit der Stiftung Hamburger Hilfsspende verbindet die VEEK die Förderung und Forderung des kaufmännischen Nachwuchses, die wir in unseren zukünftigen Projekten zeigen werden. Aktuelle Projekte sind der „CONTEST 2020 – Was ist Berufsehre für Dich?“ und die Soft Skills Akademie.





Pro Honore e.V.

Seit Juni 2003 ist die Vertrauensstelle mit maßgeblicher Unterstützung der VEEK aktiv. Sie ist heute ein Projekt im Rahmen der Kooperation gegen Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsspionage Hamburg. Wirtschaftskriminalität ist eine ständige Bedrohung für die Unternehmen. Insbesondere die Korruption gefährdet unsere soziale und demokratische Ordnung, indem sie die Prinzipien der Gleichheit vor dem Gesetz, der Unparteilichkeit der Amtsführung und des fairen Wettbewerbs außer Kraft setzt. Gleichzeitig haben Zeugen und Hinweisgeber häufig Angst vor Repressalien. Sie sorgen sich um ihren Arbeitsplatz und um ihre wirtschaftliche Existenz. Nicht selten werden sie von Tatbeteiligten zum Schweigen genötigt. Deshalb wurde bei PRO HONORE e. V., einer seit 1925 bestehenden und für Treu und Glauben im Wirtschaftsleben eintretenden Vereinigung Hamburger Kaufleute, mit maßgeblicher Unterstützung der VEEK, der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg eine Stelle eingerichtet, die sich neben der Aufklärung von Fällen der Wirtschaftskriminalität, insbesondere der Korruption,  explizit auch den Schutz von Zeugen und Opfern solcher Delikte, die als Hinweisgeber auftreten, zum Ziel gesetzt hat. Hinweisgeber können kostenfrei Kontakt mit einem Rechtsanwalt in der Vertrauensstelle aufnehmen. Dabei besteht die umfassende Diskretion des Verhältnisses zwischen Anwalt und Mandant. Gegen den Willen des Hinweisgebers kann keine Offenbarung seiner Identität, wie etwa bei der Einsichtnahme in die Akten der Staatsanwaltschaft, erfolgen.



Wirtschaftsjunioren Hamburg

Mit den Wirtschaftsjunioren Hamburg bei der Handelskammer Hamburg haben das Projekt „Unternehmer lernen von Unternehmern“ ins Leben gerufen. Einige unserer Mitglieder wurden durch die Mitgliedschaft bei den Wirtschaftsjunioren auf die VEEK aufmerksam und konnten bei den Wirtschaftsjunioren bereits Bürgen für eine Mitgliedschaft finden. 



Ehemalige Junioren

Mit dem Verein der ehemaligen Junioren bei der Handelskammer Hamburg e.V. verbindet die VEEK seit 2018  die Ausrichtung des Tennis-Turniers „VEEK und eJ schlagen auf…!“.



Handelskammer Hamburg

Die Geschichte der Handelskammer Hamburg ist eng verwurzelt mit der Geschichte der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. Gemeinsam mit ihr richten wir die Veranstaltung der Hamburger Wirtschaft, die Jahresschlussveranstaltung, am 31. Dezember jeden Jahres aus.



Österreichischer Gewerbeverein

Vor einigen Jahren ist der Österreichischer Gewerbeverein auf die VEEK mit der Idee einer Zusammenarbeit zugekommen. Zwischenzeitlich konnten wir bereits einen gemeinsamen Letter of Interest unterzeichnen, und planen weitere Projekte.



12MIN.ME E.V

12min.me e.V. kam im Jahr 2019 auf die VEEK zu und äußerte Interesse an unserem Netzwerk. Die VEEK hat sich dort bereits vorgestellt.