Handelsblatt: Warum der Deutsche-Bank-Chef ins Kloster geht

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Das Handelsblatt berichtet über die Diskussion von Jürgen Fitschen, Chef der Deutschen Bank, mit Nils Ole Oermann, Professor für Wirtschaftsethik der Leuphana Universität, in der unter anderen der ehrbare Kaufmann ein Thema war. „Ob ein Kaufmann ehrbar ist, beurteilt nicht er selbst. Das beurteilen seine Kunden“, sagt Oermann, als Fitschen den Kulturwandel in der Deutschen Bank mit dem Begriff des ehrbaren Kaufmanns erklärt.

Den ganzen Artikel finden sie hier.