Schwäbische Post: Werte für die Wirtschaft

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Dr. Peter Grassmann, ehemaliger Topmanager von Carl Zeiss und Vorstand des Ökosozialen Forums Deutschland, referierte im Landratsamt in Aalen über den „Burnout“ der Wirtschaft, berichtet die Schwäbische Post. Der wirtschaftliche Burnout rühre laut Grassmann aus den hohen Leistungsanforderungen an Mitarbeiter, aus Gewinnstreben und aus Arroganz, die aus Erfolg resultiere. Grassmann betone, dass die Wirtschaft keine Moral kenne und Regeln bräuchte, die aus einem verantwortlichen Wertedenken heraus für ein neues Handeln einstehen. Grassmann tritt für eine solche auf Werte und Gemeinschaftssinn ausgerichtete Marktwirtschaft ein, die vom Bürger selbst mitbestimmt werde. Auch die Aufnahme von Kodizes in Form einer EU-Strategie für soziale Verantwortung der Unternehmer sei von großer Bedeutung.

Zum Artikel