Brand eins: War was?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Brand eins berichtet über Initiativen von Wirtschaftsethikern, die in den Hochschulen die Integration der Ethik in das Wirtschaftsstudium erreichen wollen. Laut Wirtschaftsethikern täusche der Eindruck, dass die öffentlichen Ethikdebatten bei den Unternehmen keine Spuren hinterlassen. Öffentliche Empörung verändere die Unternehmerlandschaft und führe zu einem sensiblen Verhältnis zwischen Wirtschaft und Gesellschaft. Allerdings müssten in Hochschulen angehenden Managern die Grundlagen der Wirtschafts- und Unternehmensethik vermittelt werden. Neben vorbildlichen Ansätzen, wie z.B. in der katholischen Universität in Eichstätt und im Institut für Wirtschaftsethik in St. Gallen, sei ein wirkliches Umdenken an den Hochschulen kaum zu erkennen.

Zum Artikel