PRESSEMITTEILUNG vom 12. März 2021 / Wirtschaftssenioren und Ehrbare Kaufleute bündeln ihre Erfahrung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Presse, Presseinformationen, Pressespiegel

Es liegt im Wesen des Unternehmertums, immer wieder vor neuen Herausforderungen zu stehen – der Wandel in der Gesellschaft und die Corona-Pandemie haben ihre Taktzahl und ihre Auswirkungen jedoch stark erhöht. Mit Wissen und Erfahrung sind Probleme leichter zu lösen, Erfahrung, die jungen GründerInnen und UnternehmerInnen häufig fehlt – Erfahrung, die sie im Verein WIRTSCHAFTS-SENIOREN-BERATEN e.V. (WSB) finden können, der nun mit der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. (VEEK) eine starke Partnerschaft eingeht.

„Wir haben mit dem Ausschuss Unternehmertum den Austausch unserer Mitglieder in den Bereichen Orientierung, Entwicklung und Nachfolge aufgebaut. Durch die Zusammenarbeit mit den Wirtschafts-Senioren können wir unsere Erfahrung und unsere Philosophie nun noch stärker einbringen“, sagt Korinna Steffen, Vorstandsmitglied der VEEK.

„Diese Kooperation ist eine tolle Ergänzung unseres seit 38 Jahren bestehenden Beratungsangebotes. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der VEEK möglichst vielen UnternehmerInnen in Hamburg als MentorInnen zur Seite zu stehen“, sagt Andreas Vagt, Vorstandsvorsitzender der WSB in der Metropolregion Hamburg.

Über die VEEK

Die Wurzeln der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns reichen zurück in das Jahr 1517. Sie ist mit rund 1200 persönlichen Mitgliedern die größte werteorientierte Vereinigung Deutschlands. Die persönliche Mitgliedschaft setzt die Anerkennung des Leitbildes der VEEK voraus. Dieses steht auf drei Säulen: Verantwortung als Mensch, als UnternehmerIn und als ManagerIn sowie als Mitglied der Gesellschaft. Die Mitglieder streben Ehrbarkeit und Anstand im täglichen Handeln, in werteorientierter Ausgewogenheit zwischen wirtschaftlichem Streben und sozialer Verantwortung an. Eine Haltung, die auch heute in Zeiten der Globalisierung, des internationalen Handels und der Digitalisierung wichtig ist und an den unternehmerischen Nachwuchs weitergegeben wird.

Über die WSB

Der Verein wurde 1983 in Hamburg gegründet und ist Teil des bundesweiten Netzwerks der Wirtschaftssenioren. Seit der Gründung haben die Vereinsmitglieder mehr als 14.000 Beratungsfälle begleitet, und der Verein hat sich zu einem gefragten Partner für die Wirtschaft in der Metropolregion Hamburg entwickelt. 30 ehemalige Führungskräfte, ExpertInnen und UnternehmerInnen aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung sowie freien Berufen geben ihr Wissen und ihre Erfahrung nach ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben an UnternehmerInnen und GründerInnen weiter. Anstehende Gründungen oder Unternehmensbegleitung bei Umstrukturierungen oder Nachfolgeregelung, Start-Ups in der Nachgründungsphase, Kleinunternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder Soloselbständige vor einer Neuorientierung: Die Mitglieder des WSB geben Hilfe zur Selbsthilfe.

Seit Anfang 2021 kooperieren die Wirtschaftssenioren Hamburg und der VEEK mit seinem Ausschuss „Unternehmertum“ im Sinne einer gemeinsamen Unterstützung der Hamburger Wirtschaft. In den Projekten „Unternehmerlotse“„Unternehmer lernen von Unternehmern“ und „Nachfolge-Kompass“ werden allen InteressentInnen ein optimaler Austausch und auch die Möglichkeit vertiefender Beratungen geboten.