Handelsblatt: Gregor Henckel-Donnersmarck „Natürlich gibt es guten Profit“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Im Gespräch mit dem Handelsblatt spricht der frühere Manager und emeritierte Abt Gregor Henckel-Donnersmarck über den Sinn von Banken für die Kirche, das Geld von Bill Gates und den Unterschied zwischen Managern und Unternehmern.

„Wenn sie asozial, vertragsuntreu und gierig handeln, ist das schlecht. Gut ist, wenn wir versuchen, über den einzelnen Menschen, eine richtige Moral in die Wirtschaft zu bringen. Ich will das aber nicht als strenger Theologe über Verbote erreichen – sondern am liebsten über positive Anreize“, so Henckel-Donnersmarck im Handelsblatt.

Der Artikel ist online nicht frei verfügbar, kann jedoch hier erworben werden.