Welt.de: Schifffahrtskrise

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Welt.de: Schifffahrtskrise Ministerpräsident Albig sagt beim Jahresessen der Deutschen Reeder der Branche seine Unterstützung zu. Doch diese gebe es nicht zum Nulltarif. Vielmehr erwarte er, dass die deutschen Reeder „den Anspruch nicht aufgeben, dem Ideal des ehrbaren Kaufmanns auch in der Krise zu folgen“. Zum ganzen Artikel

Beschaffung aktuell: „Moral ist in der Wirtschaft noch immer ein Tabu“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel

Beschaffung aktuell: „Moral ist in der Wirtschaft noch immer ein Tabu“ Mehr als 120 Einkäufer, Supply Chain Manager und Logistiker kamen in Frankfurt zusammen, um unter dem Titel „Moral in einer globalen Wirtschaft – Alibi oder Strategie?“ zu diskutieren. In ihrem Vortrag sagte Prof. Evi Hartmann, Inhaberin des Lehrstuhls Supply Chain Management an der Universität […]

FOCUS: Nachhilfe in Führungskompetenz

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Pressespiegel

FOUCS berichtet, dass immer mehr Universitäten auf die gestiegene Nachfrage in Sachen Führungskompetenzen reagieren. So räumten nach einer Auswertung des MBA-Guides im deutschsprachigen Raum circa 20 MBA –Programme Führungsthemen einen hohen Stellenwert ein. Darunter auch der Executive MBA Honourable Leadership an der Hamburg School of Business Administration (HSBA), bei dem sich das Thema Business-Ethik wie […]

Handelsblatt: Wir Sklavenhalter

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

In einer Rezension des neuen Buches von Evi Hartmann „Wie viele Sklaven halten Sie?“ zeigt Corinna Nohn die Kernthesen der Autorin auf: In welchem Maße profitiert ein jeder Konsument der westlichen Welt von der Not armer Produzenten auf der anderen Seite der Erdkugel? Welchen Beitrag kann jeder leisten, um dem Elend Einhalt zu gebieten? Welche […]

Die Glocke: Moral in der Wirtschaft zahlt sich aus

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Beim dritten Freckenhorster Forum „Wirtschaft trifft Kirche“ zeigte sich Weihbischof Dr. Stefan Zekorn überzeugt, dass sich Moral in der Wirtschaft auszahle. „Der Mensch ist Urheber, Mittelpunkt und Ziel aller Wirtschaft“, bezog sich Dr. Zekorn auf das zweite Vatikanische Konzil. So könne Gewinnmaximierung nicht das reine Prinzip wirtschaftlichen Handelns sein. Vielmehr trügen die Unternehmen vor Ort […]

Mannheimer Morgen: Ist moralisches Wirtschaften möglich, Herr Gesang?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

In einem Gastbeitrag stellt Bernward Gesang, Professor am Philosophischen Seminar der Universität Mannheim, seinen Ansatz dar, die Menschenrechtsmoral mit einigen Zusatzregeln als Steuerungsorgan für die Wirtschaft zu nutzen. So müssten nicht nur Skandale, sondern auch ein Teil der stetigen Erosion der Moral durch die Wirtschaft zu bändigen sein. Zum gleichen Thema erschien zuletzt sein Buch […]

Die Rheinpfalz: Auch kommerziell erfolgreich

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die Rheinpfalz berichtet über Julian Dörrs Vortrag beim Wirtschaftsethik-Forum der evangelischen Kirche in Mainz. Der Siegener Wirtschaftswissenschaftler ist überzeugt, dass Wirtschaftskonzepte, die auf Teilen statt auf Besitz abzielen immer erfolgreicher seien. Die sogenannte Share Economy präge insbesondere in großen Städten den Lebensstil und erscheine vielen als „Verheißung“, da sie wirtschaftliche Effizienz und Moral in Einklang […]

Südwest Presse: Gewissen nicht am Fabriktor abgeben

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Randolf Rodenstock, ehemaliger Geschäftsführer des gleichnamigen Optiker Familienunternehmens, sprach auf Einladung der Friedrich-Nauen-Stiftung über „Markt-Macht-Moral“ und betonte, dass das schlechte Image der Wirtschaft auch dadurch entstehe, dass die meisten Menschen nicht wüssten, wie Wirtschaft funktioniert. So seien auf der einen Seite das Fehlverhalten der Manager „gefundenes Fressen für Kritiker“. Auf der anderen Seite dürften Unternehmer […]

Der Tagesspiegel: Wenn Moral verloren geht

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Der Tagesspiegel veröffentlicht einen Kommentar, in dem Carla Neuhaus deutlich Stellung bezieht, dass das Verhalten der Commerzbank zwar geltendem Recht entspräche, die Beihilfe zur Steuervermeidung gerade für ein vom Staat gerettetes Institut nicht vertretbar sei. Den ganzen Artikel finden Sie hier: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/commerzbank-wenn-moral-verloren-geht/13539830.html

Handelsblatt: Wie viel Moral braucht die Wirtschaft?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die beiden Autoren Jens Münchrath und Torsten Riecke geben ein Plädoyer für mehr ethisches Verhalten in der Führungselite der Wirtschaft. Denn die jüngsten Affären haben gezeigt: Gesetzliche Regelungen allein reichen in der Marktwirtschaft nicht aus. Dieser Artikel ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nur als Printausgabe erhältlich.

Epd: Kardinal Marx wirbt für „Kultur des Maßes“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat sich im Rahmen eines Festaktes für eine „Kultur des Maßes“ ausgesprochen: Ethik sei als reflektierte Moral stets zugleich Verantwortungs- und Gesinnungsethik. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) verlieh den Max-Weber-Preis an drei Wissenschaftler; u.a. gewann Giuseppe Franco den Wissenschaftspreis mit seiner Dissertation über Studien des Kardinals und Ökonomen […]

dpa: VW-Skandal hat deutscher Wirtschaft nicht geschadet

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Nach Meinung des Industrieverbands BDI hat der Manipulationsskandal bei VW dem Ansehen der deutschen Wirtschaft nicht geschadet. „Unsere Rückmeldungen zeigen: Das Label Made in Germany hat durch die VW-Affäre bisher nicht gelitten“, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo. So sei die Abgasmanipulation von VW zwar inakzeptabel stunde aber nicht für die deutsche […]

dpa/Divers: Osterloh mahnt Moral und Werte an

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Pressespiegel

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat als Reaktion auf den Abgas-Skandal einen Neubeginn beim Autokonzern gefordert. Es gehe darum, die „moralischen Fundamente unseres Unternehmens“ neu zu befestigen, sagte Osterloh in seiner Rede im niedersächsischen Landtag in Hannover. Der Betriebsratschef betonte, dass ein Unternehmen für den Erfolg nicht alles machen müsse und dürfe, was erlaubt sei. Verlangt wird […]

Stuttgarter Zeitung: Die Moral bleibt auf der Strecke

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

In seinem Kommentar über Steuerbetrug und Ehrlichkeit der Anleger gibt Michael Heller zu bedenken, dass das Bild des ehrbaren Kaufmanns Unternehmern und Managern offenbar keine Orientierung mehr biete. Nur so ließen sich Geschäfte erklären, die findig Gesetzeslücken ausnutzen, aber jeglicher Moral widersprächen. Dieser Artikel ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nur als Printausgabe erhältlich.

Der Spiegel: „Wir brauchen einen Moral Monday“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Im Spiegel Interview spricht Ökonomin Evi Hartmann über Ihre Forderung nach mehr Nachdenken über ethischen Konsum – sowohl von Unternehmen und Managern, aber auch von jedem einzelnen Kunden. Die BWL-Professorin ist Autorin des Buches „Wie viele Sklaven halten Sie? Über Globalisierung und Moral“. Dieser Artikel ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nur als Printausgabe […]

Die Welt: Geschäft statt Moral

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die Welt nimmt die Diskussionen um die umstrittene Hinrichtung eines schiitischen Geistlichen und weiterer 46 Menschen in Saudi-Arabien zum Anlass, darzulegen, dass Menschenrechte bei Geschäftsfragen häufig nur eine untergeordnete Rolle spielten. Dabei seien zwei Argumente für viele Industrievertreter besonders entscheidend: Die Sorge, dass ein Wettbewerber anstelle des eigenen Unternehmens die Geschäfte macht und die Hoffnung, […]

Südwest Presse: Kratzer im Lack

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die Südwest Presse berichtet über die Folgen des VW-Skandals für den Autobauer und deutsche Produkte im Allgemeinen in den USA. Denn Schaden sei keineswegs nur VW entstanden. Wie das Marktforschungsunternehmen Brand Finance berichtet, leide auch die „Marke Deutschland“. David Haigh, Gründer und Geschäftsführer von Brand Finance, sei überzeugt, dass der Skandal die ganze deutsche Industrie […]

Focus-Money: Sinkende Moral

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Focus Money berichtet in aller Kürze über die Ergebnisse einer Studie, nach der viele Manager selbstherrlich agierten, Anforderungen nach unten durch reichten und Kritik nicht annähmen. In der Facebook Rubrik des Magazins schreibt eine Leserin: „Warum sollten Leute, die immer nur 2- bis 5-Jahres-Verträge unterschreiben, an einer langfristigen Verbesserung interessiert sein?“ Dieser Artikel ist zum […]

Handelsblatt: Ethik und Erfolg

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin spricht sich in seinem Gastkommentar für eine verbindliche Moral in der Wirtschaftswelt aus. Schließlich seien gerade weiche Faktoren wie die Verlässlichkeit deutscher Vertragspartner, ihr biederes aber geradliniges Auftreten, die Zuverlässlichkeit der Produkte und die hohen Umweltstandards lange Zeit Garanten des Export Erfolges der deutschen Wirtschaft gewesen. Jedoch würden gerade diese in letzter […]

Nürnberger Zeitung: In den Chefetagen hat die Moral keine Konjunktur

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Eine Umfrage der Personalberatung LAB & Company für die Süddeutsche Zeitung zeigte, dass rund die Hälfte der befragten Berater überzeugt ist, dass wie bei Volkswagen auch in anderen Unternehmen eine ähnliche problematische Firmenkultur herrsche, die keinen Widerspruch dulde. Als betrugsanfällig stufen drei von vier Befragten Versicherungen ein, gefolgt von Banken (53%) und der Automobilindustrie samt […]

Gießener Anzeiger: „Den ,homo oeconomicus’ gibt‘s nicht“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

In seinem Vortag „Wirtschaft und Moral – ein Widerspruch?“ referierte Psychoanalytiker und Organisationsberater Jürgen Hardt vor Schülern des Wirtschaftsgymnasiums. Dabei stellte der Psychoanalytiker fest: „Die Begriffe Wirtschaft und Moral liegen im Widerstreit und es gibt keine politische oder richterliche Instanz, die diesen Widerstreit entscheiden könnte“. Diesen Artikel finden Sie unter: http://www.giessener-anzeiger.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/den-homo-oeconomicus-gibts-nicht_16408909.htm

Hamburger Abendblatt: Gin trinken, Elefanten retten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Das Hamburger Abendblatt berichtet über das Unternehmerpaar Tessa und Robin Gerlach, die mit ihrem Unternehmen Elephant Gin soziale und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Ihnen ginge es nicht um den Profit, sondern um die Sache. Dies klinge nicht nur nach ehrbaren Kaufleuten, sondern ein bisschen nach Weltverbesserern. Schließlich gingen seit Gründung ihre Unternehmens vor rund zwei Jahren […]

Handelsblatt | u.a.: Adidas schweigt im WM –Skandal

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Zahlreiche Tagesmedien berichten über das Verhalten des WM- und Fifa-Sponsors Adidas und die steigende Kritik am passiven Verhalten der Adidas Verantwortlichen. So fordern Experten eine aktivere Rolle des Sportkonzerns bei der Aufklärung des WM-Skandals. Christoph Lütge, Professor für Wirtschaftsethik an der TU München meint: „Eine stärker aktivere Rolle wäre absolut angebracht. Der größte Teil des […]

Neumarkter Nachrichten: Wenn falsch gelebte Werte entwerten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die Neumarkter Nachrichten berichten über das Ludwig-Erhard-Symposium, dass ein Wirtschaftskongress wie viele sei, durch seinen Bezug zu Ludwig Erhard als Vater der sozialen Marktwirtschaft aber Themen wie der „ehrbare Kaufmann“ und Begriffe wie „Werte“ einen Raum gibt und auf dem Pater Anselm Grün Gastredner war. Dieser Artikel ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nur […]

Wir von hier: Der ehrbare Kaufmann sollte das Vorbild sein

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Zur Koblenzer „Lunch Lecture“ Ende September referierte Prof. Dr. Michael Frenkel, Professor an der Vallanarer Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung über Wertevermittlung in der Aus- und Weiterbildung. Der in Offenbach am Main geborene Ökonom zeigte sich davon überzeugt, dass eine Orientierung der Führungskräfte an ethischen Wertmaßstäben Grundvoraussetzung für langfristigen Erfolg sei. Dabei griff er vor allem […]

Welt online: Anstand ist die Schattenwährung des Kapitalismus

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Die Welt bewertet den VW-Skandal als einen weiteren Mosaikstein in einer langen Reihe von Verfehlungen von Unternehmensleitungen, die Moral und Anstand, Regeln und Gesetze im Streben um Gewinnmaximierung missachtet haben. Das nähre in Deutschland das Misstrauen in Kapitalismus und Marktwirtschaft. Der Autor schreibt, dass langfristiger Unternehmenserfolg nur durch Anstand und Moral erreicht werden könne und […]

Nürnberger Zeitung u.a.: Kann Winterkorn an seinem Unwissen festhalten?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Mehrere Tageszeitungen bringen eine epd-Meldung, in der unter anderem der Wirtschaftsethiker Christoph Lütge zu Wort kommt. Er sieht die Unschuldsbeteuerungen des Ex-VW-Chefs für fragwürdig und spricht von einer krassen Fehleinschätzung der möglichen Folgen im Fall einer Bekanntwerdung. Die Abgas-Affäre bei Volkswagen zeigt nach Auffassung von Kardinal Reinhard Marx, dass auch die Wirtschaft auf Werte und […]

Rhein Neckar Zeitung: Hilflos

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Wirtschaftsredakteur Thomas Veigel fragt anlässlich der VW Affäre, ob ein Vorstandsvorsitzender im Amt bleiben kann, wenn unter seiner Verantwortung an zwei Tagen fast 30 Milliarden Euro Unternehmenswert an der Börse vernichtet wurden? Veigel betont, dass zwar immer viel über Wirtschaft und Ethik geredet werde, der Abgas-Betrug beim bisherigen Vorzeigeunternehmen Volkswagen aber wieder einmal die Unvereinbarkeit […]

Frankfurter Rundschau: Das schmutzige Deutschland

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Zahlreiche deutsche Tageszeitungen veröffentlichen einen Leitkommentar, in dem Holger Schmale betont, dass der Sündenfall Volkswagen das Ansehen der Bundesrepublik in der Welt erheblich beschädigt hat. Seit Jahrzehnten sei Deutschland ökonomisch Weltspitze, und moralisch habe es spätestens seit der Aufnahme so vieler Flüchtlinge einen internationalen Führungsanspruch. Doch VW habe der Welt gezeigt, dass Deutschland auch ganz […]