Wormser Zeitung: Ethik in Wirtschaft fördern

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Am 22. Mai 2015 wurde in der Wormser Gottliebenkapelle dem Wirtschaftsprüfer Dr. Eitel Wienemann gedacht, der an diesem Tag 100 Jahre alt geworden wäre. Unter anderem zeichnet die Stiftung „Haus Wienemann“ jedes Semester an der Wormser Hochschule, die besten Nachwuchs-Wirtschaftsethikforscher mit einem 500 Euro dotierten Preis aus, und finanziert den Lehrauftrag für Wirtschaftsethik. Prof. Dr. Manfred Lorch, Vorsitzender der Stiftung setzt auf den Nachwuchs berichtet die Wormser Zeitung. Der Stiftungszweck „fachliche und berufsethisch moralische Aufrüstung von interessierten Trägern der wirtschaftsprüfenden und steuerberatenden Berufe…“ sein „besonders im Hinblick auf heutige konservative alteingesessene Wirtschaftsprüfer, die sich nur ungern aufrüsten lassen eine schwere Aufgabe“ so Prof. Dr. Lorch.

Den ganzen Artikel sehen Sie hier