Süddeutsche Zeitung: Ethischer Konsum: Wertewandel oder Lippenbekenntnisse?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Medienspiegel, Teaser

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, belegen zwei im April 2015 veröffentlichte Studien einen deutlichen Anstieg des ethischen Konsums in der Bevölkerung Deutschlands. Die Studie des Marktforschungsunternehmens GfK offenbarte, dass 58 Prozent der Deutschen Waren und Dienstleistungen kaufen wollen, wenn sie ihren „Werten, Überzeugungen oder Idealen entsprechen“. Laut der Trendstudie des Otto-Konzerns kaufen 56 Prozent der Deutschen zunehmend „ethisch korrekt hergestellte Produkte“. Immer häufiger seien individuelle Anreize und Motive für den ethischen Konsum maßgebend.

Den ganzen Artikel sehen sie hier.